Ulrich Zickler

museum exhibition interior

Marc Chagall

Kunsthaus Zürich 2013

Szenographie der Ausstellung zu Chagalls Frühwerk

Mit rund 90 Gemälden und Arbeiten auf Papier. Er gehört zu den berühmtesten und beliebtesten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Seine Bilder vom russischen Dorfleben, seine schwebenden Figuren, fliegenden Kühe und Hähne sind weltbekannt. Jetzt korrigiert das Kunsthaus Zürich manches Klischee, das Chagalls späten Ruhm begründete und würdigt seinen Beitrag zur Avantgarde. Die Ausstellung konzentriert sich auf die für die Karriere des Künstlers entscheidenden Jahre 1911-1922. Bedeutende Stationen sind sein Aufenthalt in Paris vor dem Ersten Weltkrieg, seine Reise nach Berlin und eine Ausstellung dort im Jahr 1914 in der Galerie der Sturm sowie die Zeit, die er in seinem von der Revolution destabilisierten Heimatland Russland verbrachte. Es sind die Jahre, in denen sich Chagall als Meister der Moderne etabliert.

 

Auftraggeber Kunsthaus Zürich

Fotografie Nikolaus Koliusis