Ulrich Zickler

museum exhibition interior

Glas aus vier Jahrtausenden

Württembergisches Landesmuseum Stuttgart 2005

Das Württembergische Landesmuseum zeigt in der Dauerausstellung eine der bedeutendsten Glassammlungen von den Anfängen der Antike bis zum 19. Jahrhundert. Die Exponate aus der Sammlung von Dr. Ernesto Wolf ergeben zusammen mit Beständen des Landesmuseums eine einzigartige Kollektion auf höchstem Niveau. In einem historischen Gewölbekeller des Dürnitzbaus werden auf 500 qm die unterschiedlichen Ausstellungssthemen in L förmigen Ganzglasvitrinen präsentiert, die in ihrer Positionierung zueinander offene und geschlossenere Raumsituationen bilden und sich teilweise zu Kabinetten formieren. Bei den Ganzglasvitrinen ist bewusst eine Minimierung aller sichtbaren Beschlägen und Fugen erreicht worden, alle technischen Einrichtungen für die Schiebebeschläge wie auch für die komplexe Sicherheitstechnik sind hinter den zum Teil bedruckten Glasflächen unsichtbar montiert.Die notwendige Brücke als interne Verbindung der Anlieferung mit dem Lastenaufzug wurde als stützenlose Stahlkonstruktion realisiert. Um dem Andienungssteg eine spielerische Leichtigkeit über den Ausstellungsvitrinen zu verleihen wurde er mit hinterleuchteten Lichtfolien als allseitig leuchtender Körper ausgebildet.